Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Germanistische Linguistik

Beschreibung

Der Masterstudiengang Germanistische Linguistik ist forschungsorientiert und umfasst den Gesamtbereich der diachronen und synchronen Sprachwissenschaft des Deutschen von den Anfängen um 750 bis zur Gegenwart. Das konsekutive Studienprogramm vertieft theoretische und empirische Zugänge zur Beschreibung und Erklärung von sprachlichen Strukturen des Deutschen im übereinzelsprachlichen Zusammenhang und zielt auf die Ausbildung von Kompetenzen, die das eigenständige Entwickeln von Forschungsprojekten und Anwendungsmodellen ermöglichen. Im Zentrum steht die Förderung der Fähigkeit, linguistische Theoriebildung und experimentelle Methoden interdisziplinär mit anderen Disziplinen zu verbinden und in fachübergreifende thematische Fragestellungen einzubringen. Besondere Affinitäten bestehen dabei zu Fächern wie der Allgemeinen Sprachwissenschaft (Sprachtypologie und Universalienforschung), der Sprachphilosophie, der Kognitiven Neurologie, der Klinischen Linguistik und Sprachtherapie, der Neurobiologie, der Phonetik und Neurophonetik, der Computerlinguistik sowie zur Medientheorie, den Kulturwissenschaften und zur Ethik.

Voraussetzungen

Für die Aufnahme in den Masterstudiengang Germanistische Linguistik müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS-Punkten der Fachrichtung Germanistik, Deutsche Philologie, Deutsche Sprache und Literatur oder eines verwandten Faches mit der Abschlussnote 2,50 oder besser,
  • mindestens 40 ECTS-Punkte oder gleichwertige Leistungsnachweise aus dem fachwissenschaftlichem Bereich der Germanistischen Linguistik,
  • Deutschkenntnisse auf dem Niveau der Stufe C1,
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau der Stufe B2.

Ein gesondertes Eignungsverfahren ist nicht vorgesehen. Sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt und durch das Fach bestätigt werden (Zulassungsschreiben), ist eine Einschreibung in den Studiengang möglich.

Empfohlenes fachliches Profil

Voraussetzung für eine Zulassung ist der erfolgreiche Abschluss der 1. Staatsprüfung in einem Lehramtsstudium in einer Fächerkombination mit dem Fach Deutsch als vertieft studiertem Fach (Gymnasium) bzw. Unterrichtsfach (Real-, Mittel- und Grundschule). In Abhängigkeit vom absolvierten Lehramtsstudium müssen ggf. bestimmte Auflagen erfüllt werden:

Gymnasium

Das Studium des vertieft studierten Fachs Deutsch für das Lehramt an Gymnasien beinhaltet beinhaltet im Bereich der Germanistischen Linguistik Pflichtmodule im Umfang von 21 ECTS-Punkten. Für den Nachweis der geforderten 40 ECTS-Punkte bestehen folgende Möglichkeiten:

  • In jedem Fall soll die Hausarbeit für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung im Bereich Germanistische Linguistik (12 ECTS-Punkte) angefertigt werden,
  • Wahl des Profilmoduls Germanistische Linguistik (9 ECTS-Punkte),
  • Wahl von Wahlpflichtmodulen aus der Germanistischen Linguistik im Freien Bereich (6 ECTS-Punkte),
  • ggf. Anrechung der in Deutsch abgelegten Staatsprüfung.

 

Realschule

Das Studium des Unterrichtsfachs Deutsch für das Lehramt an Realschulen beinhaltet im Bereich der Germanistischen Linguistik Pflichtmodule im Umfang von 21 ECTS-Punkten. Für den Nachweis der geforderten 40 ECTS-Punkte bestehen folgende Möglichkeiten:

  • In jedem Fall soll die Hausarbeit für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung im Bereich Germanistische Linguistik (12 ECTS-Punkte) angefertigt werden.
  • Wahl des Profilmoduls Germanistische Linguistik (6 ECTS-Punkte).
  • Wahl von Wahlpflichtmodulen aus der Germanistischen Linguistik im Freien Bereich (6-12 ECTS-Punkte).
  • ggf. Anrechung der in Deutsch abgelegten Staatsprüfung.

 

Mittel- und Grundschule

Das Studium des Unterrichtsfachs Deutsch für das Lehramt an Mittel- bzw. Grundschulen beinhaltet im Bereich der Germanistischen Linguistik Pflichtmodule im Umfang von 21 ECTS-Punkten. Für den Nachweis der geforderten 40 ECTS-Punkte bestehen folgende Möglichkeiten:

  • In jedem Fall soll die Hausarbeit für die Zulassung zur Ersten Staatsprüfung im Bereich Germanistische Linguistik (12 ECTS-Punkte) angefertigt werden.
  • Wahl des Profilmoduls Germanistische Linguistik (6 ECTS-Punkte).
  • Wahl von Wahlpflichtmodulen aus der Germanistischen Linguistik im Freien Bereich (6 ECTS-Punkte).
  • ggf. Anrechung der in Deutsch abgelegten Staatsprüfung.

Ihre nächsten Schritte

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: www.germanistik.uni-muenchen.de/studium_lehre/studiengaenge/ma_germ/index.html

Wenden Sie sich rechtzeitig an die Fachstudienberatung: www.lmu.de/fsb

Downloads