Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Honorarkräfte für die Servicestelle Berufsbezogene Jugendarbeit gesucht

Die Servicestelle berufsbezogene Jugendarbeit ist ein Projekt des Münchener Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramms des Referats für Arbeit und Wirtschaft und beim Kreisjugendring München-Stadt angesiedelt. Dort werden für Schülerinnen und Schüler der Münchner Mittelschulen (ehem. Hauptschule) Lerngruppen und Lernkurse zur Vorbereitung auf den Qualifizierenden Mittelschulabschluss organisiert.

Hierfür sucht die Servicestelle berufsbezogene Jugendarbeit laufend Honorarkräfte, die eigenständig Kleingruppen (4-5 Schüler_innen) leiten und in Mathematik, Deutsch und Englisch unterrichten. Die Honorarkräfte werden zunächst in die sozialpädagogische Lernhilfe eingearbeitet und arbeiten dann alleine in ihrer Gruppe. Begleitet werden sie von den Pädagoginnen und Pädagogen vor Ort, d.h. in den jeweiligen Freizeitstätten des KJR und haben somit immer einen Ansprechpartner.

In diesen Lerngruppen haben interessierte Studierende die Möglichkeit didaktisches, methodisches und pädagogisches Wissen auszuprobieren bzw. anzuwenden.

Die Vergütung beträgt 16€/Std. und zählt zur Übungsleiterpauschale (bis 2400€ im Jahr steuerfrei).

Bei Interesse können Sie sich wenden an:

Susanne Glückert (s.glueckert@kjr-m.de)
Servicestelle Berufsbezogene Jugendarbeit
JAPs (Jugend-Arbeit-Perspektiven)
Kreisjugendring München-Stadt im Bayerischen Jugendring K.d.ö.R.
Paul-Heyse-Str. 22
80336 München
Tel.: 089/ 514 106-63; Fax: -99 63


Servicebereich