Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Beziehungsarbeit mit (Migraten-) Eltern und Schülern als Voraussetzung für effektives Lernen

Zielgruppe
Studierende aller Lehrämter
Seminarinhalte

In diesem Workshop werden einerseits den TeilnehmerInnen Methoden aufgezeigt, wie es gelingen kann, Migranteneltern für eine aktive Zusammenarbeit zu gewinnen. Diese Partnerschaft mit den Eltern erleichtert das Unterrichten, da Vertrauen aufgebaut wird und alle Seiten - Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen - auf dem gleichen Stand sind, was Unterrichtsinhalte, aber auch Befindlichkeiten der SchülerInnen betrifft. Dies führt zu effektiverem Lernen.Andrerseits werden mit den TeilnehmerInnen eigene Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Eltern aufgearbeitet und Wege entwickelt wie Schülereltern die Arbeit während des Referendariats unterstützen und erleichtern können.

Der Workshop soll Methoden vorstellen, die man auch während des Referendariats im Unterricht nutzen kann.

Andrea Oestreicher hat in den 40 Jahren ihrer Berufstätigkeit an verschiedenen Schularten gearbeitet, zuletzt in Ü- Klassen mit Geflüchteten. In den letzten 5 Jahren war sie mit einer halben Stelle an die LMU abgeordnet.

Der Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Interkulturelle Kommunikation und die Elternarbeit mit Migranten.bildmarke_quer

Der Workshop wird von den Lehrstühlen für Allgemeine Pädagogik veranstaltet. Ansprechpartner: Dr. Elena Gaertner

Dieses Angebot ist für das Zertifikat LehramtPROLMU anrechenbar.

Termin & Ort
Beginn 08.12.2017
Ende 09.12.2017
Uhrzeit Fr.: 14.00 - 18.00 Uhr c.t. Sa.: 09.00-18.00 Uhr c.t.
Ort

Fr. + Sa.: Leopoldstr. 13, Raum 1210 (siehe Gebäudeplan)

LMU-Raumfinder: App für Android

Weitere Informationen
Teilnehmerzahl 25
Seminarleitung

Andrea Oestreicher

Kosten Keine
Anmeldung