Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

bunt lebendig anstrengend traurig

Familienbilder in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur

20.04.2011

Steigende Scheidungszahlen, sinkende Geburtenraten und die Zunahme der Single-Haushalte zeigen, dass die klassische Form der Familie in die Krise geraten ist.  Kinder sind von dieser Entwicklung besonders stark betroffen. Viele wachsen nur mit einem Elternteil auf. Immer mehr Kinder leben mit dem neuen Partner der Mutter oder des Vaters zusammen, und neue Geschwister wachsen ihnen zu. In anderen Familien sorgt die Mutter für den Lebensunterhalt, während sich der Vater um die Erziehung kümmert. Eltern werden als Respektspersonen in Frage gestellt, Mütter werden zur Freundin der Töchter, Väter werden als Grufties empfunden, für die man sich schämt.

Wie reagiert die Kinder- und Jugendliteratur darauf, die ihre Stoffe einerseits aus der Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen bezieht, andererseits aber auch Zufluchts- und Schonräume liefern will? Auf der von der Internationalen Jugendbibliothek München organisierten Tagung "bunt lebendig anstrengend traurig - Familienbilder in der aktuellen Jugendliteratur" am 8. Juni 2011 sollen Antworten auf diese Frage gegeben und eine Standortbestimmung vorgenommen werden. Vier Vorträge zum Thema geben einen Überblick über Trends und Schwerpunkte.

Die Tagung wird als Maßnahme zur Fortbildung von Lehrkräften aller Schularten anerkannt.


Servicebereich