Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Projekt "Schule für alle"

Lehramtsstudierende für Förderarbeit gesucht

03.04.2017

Studentin fördert Kinder

Studentin fördert Kinder

Sie wollen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund fördern? Sie wollen Praxiserfahrungen sammeln? Das Projekt "Schule für Alle" bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Sprachbegleitkurs mit 3 bis 7 Schülerinnen und Schülern an Partnerschulen durchzuführen. Neben einer Vergütung erhalten Sie ein kostenloses Fortbildungsangebot.

Projekt "Schule für Alle"Das EU-Projekt "Schule für Alle" ist ein Kooperationsprojekt zur individuellen Förderung von Kindern und Jugendlichen und zur interkulturellen Öffnung von Schule und (Lehramts-)Ausbildung. In dem Projekt können Sie alleine oder im Tandem (zusammen mit einer Kommilitonin / einem Kommilitonen einen Sprachbegleitkurs mit 3 bis 7 Schülerinnen und Schülern an den Münchner Partnerschulen des Projekts durchführen.

Im Rahmen des Projekts erhalten Sie:

  • 10,- € pro gehaltener Förderstunde (45 Minuten)
  • Begleitung durch ein Theorie-Praxis-Seminar und durch Hospitationen vor Ort
  • Kostenlose Fortbildungsangebote im Bereich Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität
  • Wichtige Lehrerfahrung für die spätere Berufspraxis
  • Bestätigung der Teilnahme für den Lebenslauf
  • Anerkennung der Tätigkeit als Praktikum: 50% des Betriebspraktikums (alle Lehrämter), DaZ-Praktikum (alle Lehrämter), Pädagogisch-didaktisches Praktikum Teil 2 (LA Sonderpädagogik), Teil des Intensivpraktikums (LA Grund-/Mittelschule)

Wenn Sie im nächsten Schuljahr 2017/18 pro Woche mindestens einmal 90 Minuten eingesetzt werden können, dann vereinbaren Sie per E-Mail oder telefonisch ein Gespräch mit der Projektleitung!

Auf einen Blick:

Zielgruppe Lehramtsstudierende jeglicher Schularten und Fächerkombination
Bewerbungszeitraum ab sofort
Kontakt

Servicebereich