Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Rechenstörungen mit Montessori-Therapie behandeln

Termin 07.03.2020, 10 - 14 Uhr c.t.
Ort Leopoldstr. 13,H1 - 1209
Zielgruppe Studierende aller Lehrämter
Anmeldeschluss 02.03.2020
Max. Teilnehmer 20
Coach Elisabeth Christl
Hinweis KOMPAKT

Beschreibung

Teilleistungsstörungen wie die Dyskalkulie stellen oft eine große seelische Belastung für das Schulkind dar. Montessori-Therapie setzt nicht an den Symptomen an, sondern fragt danach, welche Fähigkeiten des „mathematischen Geistes“ (M.Montessori) das Kind noch nicht entwickelt hat. Über Montessori-Material bekommt das Kind die Möglichkeit, seinem Entwicklungsstand entsprechend zu arbeiten und in tiefe Konzentrationsphasen einzutreten.

Dabei steht der Leitfaden “Hilf mir, es selbst zu tun“ der Montessori-Pädagogik immer im Vordergrund. In diesem Workshop bekommen die Teilnehmer einen theoretischen und praktischen Einblick in die Grundlagen der Montessori-Therapie bei Dyskalkulie. Mit Hilfe von „Darbietungen“ mit Montessori-Materialien können sie die Handhabung des jeweiligen Materials selbst erleben. Neben der Erläuterung des wissenschaftlichen Hintergrunds werden auch etliche Fallbeispiele aus der täglichen Praxis vorgestellt.

 

Zur Dozentin: Elisabeth Christl ist Dr. phil für Pädagogik und Psychologie, Heilpraktikerin, Montessori-Heilpädagogin. Sie ist seit 19 Jahren an einer Montessori-Schule und in eigener Praxis als Montessori-Therapeutin für Schulkinder aller Schularten tätig.

 

Anmeldung für Studierende via LSF

Anmeldung für Studierende anderer Universitäten, Referendare und Lehrkräfte via Email coaching.mzl@lmu.de