Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kontakt & häufig gestellte Fragen

AdobeStock_168178993

Finden Sie Antworten auf die meistgestellten Fragen oder wenden Sie sich direkt an unser Team.
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.



LMU Teacher Coaching & Training
Münchener Zentrum für Lehrerbildung
der Ludwig-Maximilians-Universität München
Schellingstraße 10
80799 München

Besucheradresse:
Schellingstraße 9, Zimmer 304 (3. Stock)

Team:

meidlinger  Petja Meidlinger (Leitung)

frink  Dr. Stephanie Frink

E-Mail:
coaching.mzl@lmu.de

Telefonsprechzeiten:
+49 (0) 89 / 2180 - 6907
Montag & Mittwoch: 10 - 12 Uhr
Dienstag & Donnerstag: 14 - 16 Uhr

 

Bitte beachten Sie, dass bei allgemeinen Anfragen zum Lehramtstudium die Beratung und deren FAQ für Sie zur Verfügung stehen.


AdobeStock_116762761

Häufig gestellte Fragen

 

Warum Coaching & Training für Lehramtsstudierende?

Coaching & Training kann wesentlich zur Ausbildung junger Lehrkräfte an Hochschulen beitragen.

Lehrer zu sein ist eine erfüllende und zugleich anspruchsvolle Aufgabe. Im Berufsalltag nehmen Lehrkräfte heute vielfältige Rollen ein, agieren sie doch gleichzeitig als Wissensvermittler, Berater, Fachkraft, Mentor, Erzieher, Kollegen, Prüfer und vieles mehr. Entsprechend komplex sind die Fragen, die sich ihnen stellen: Wie gestalte ich Unterricht so, dass er Schüler und Schülerinnen motiviert? Wie werde ich der Heterogenität in meiner Klasse gerecht und fördere gleichzeitig gemeinschaftliches Lernen? Wie führe ich konstruktiv Gespräche mit Eltern und Schülern? Wie regle ich Konflikte? Wie platziere ich mich im Kollegium und gegenüber der Schulleitung? Für die erfolgreiche Bewältigung derartiger Themen und der neuen Herausforderungen, die sich aufgrund gesellschaftlicher und bildungspolitischer Entwicklungen in der letzten Zeit für Schulen und Unterricht ergeben haben, sind neben berufsfachlichen und didaktisch-methodischen Qualifikationen zunehmend pädagogische Fähigkeiten sowie hohe Selbst- und Sozialkompetenzen zentral. Insbesondere die innere Haltung gilt als Schlüsseldimension für das professionelle Denken und Handeln von Fachkräften. Sie ist nicht nur für die Qualität von Unterricht und den Lernerfolg bzw. die Entwicklung der Schüler maßgeblich, sondern auch was die langfristige Zufriedenheit und Gesundheit der Lehrkräfte anbelangt.

Mit den Anforderungen an den Lehrerberuf steigen auch die an die Lehrerbildung. Um angehende Lehrkräfte adäquat für ihre anspruchsvolle spätere Tätigkeit zu befähigen bedarf es einer Ausbildung, die bereits in ihrer ersten Phase, dem Studium, die Schulwirklichkeit nicht ausklammert, sondern die Lehramtsstudierenden dazu aufruft, sich frühzeitig mit diesem Berufsfeld und ihrer späteren Profession zu befassen. Dazu gehört neben einem besseren Praxisbezug auch, für die Studierenden Gelegenheiten und Anlässe zu schaffen, sich aktiv mit den Fähigkeiten, die für das Lehrersein essenziell sind, auseinanderzusetzen, z.B. indem die eigenen Vorstellungen, Motive und die persönliche Eignung hinterfragt werden.

Um die Studierenden optimal auf den Übergang in die Schule und die Lehrertätigkeit vorzubereiten, bedarf es eines umfassenden, praxisorientierten Konzepts, das über die gängige Orientierungsberatung und die Vermittlung allgemeiner Schlüsselqualifikationen hinausgeht und professionelle Anforderungen stärker einbezieht. Bewährt haben sich Formen der begleitenden Unterstützung, die den Studierenden helfen, sich ihre Berufswahlmotivation bewusst zu machen und die für den Lehrerberuf relevanten Fertigkeiten auszuprägen. Hier setzt LMU Teacher Coaching & Training an: Das Programm möchte zur Verbesserung der Qualität der Lehrerbildung im Sinne der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" beitragen. Es bietet fundierte Angebote zur Kompetenzentwicklung sowie eine qualifizierte Unterstützung der Studierenden bei ihrer individuellen, professionsbezogenen Weiterentwicklung auf dem Weg zu einer professionellen, selbstwirksamen Lehrkraft.

Was ist das Ziel?

Das Programm stärkt den Berufsfeldbezug im Lehramtsstudium und begleitet die Studierenden auf ihrem Weg der Professionalisierung.

Die intensive Begleitung der Studierenden bei ihrem professionsbezogenen Entwicklungsprozess steht bei LMU Teacher Coaching & Training im Vordergrund. Es handelt sich dabei um ein ganzheitliches Programm, im Rahmen dessen sich Studierende vom Studienbeginn über den gesamten Studienverlauf hinweg bis zum Referendariat unterstützen lassen können. Ziel ist es, die Professionsorientierung während des Studiums zu stärken, den Erwerb lehramtsspezifischer Kompetenzen zu fördern und die Studierenden bei individuellen Fragestellungen und Themen zu begleiten. Dies geschieht durch die vertiefte, zielorientierte Auseinandersetzung sowohl mit den An- und Herausforderungen des Lehrerseins als auch mit der eigenen Person, Rolle und Haltung. LMU Teacher Coaching & Training bildet somit die Grundlage dafür, dass Lehramtskandidaten bereits frühzeitig damit beginnen können, auf ihre spätere Tätigkeit hinzuarbeiten und ihren Weg zu einer professionellen Lehrkraft zu beschreiten.

Dies bereits während des Lehramtsstudiums – und nicht erst danach – zu gewährleisten ist u.a. deshalb so wichtig, weil es die Basis für den erfolgreichen Start ins Berufsleben darstellt: Lehramtsanwärter, die schon vor dem Referendariat gelernt haben, sich und ihr professionelles Selbstverständnis zu reflektieren, die sich ihrer Erwartungen und Ziele bewusst sind, und die aktiv auf ihre Ressourcen zurückgreifen können, haben damit das nötige Fundament geschaffen, um auch in unvorhersehbaren Situationen handlungsfähig zu bleiben und lösungsfokussiert zu agieren.

Mit seinem hohen Praxisbezug macht LMU Teacher Coaching & Training nicht nur auf grundlegende Lehrerkompetenzen aufmerksam, sondern hilft den Studierenden auch dabei, ihr Bewusstsein für ihre Berufseignung zu schärfen und ihre eigene Selbst- und Sozialkompetenzen weiterzuentwickeln.

Welcher Ansatz liegt dem Coaching zugrunde?

Das Coaching folgt einem systemischen, lösungsfokussierten Ansatz.

Im Mittelpunkt steht die zielorientierte Bearbeitung von Anliegen und Themen, die die Teilnehmer selbst einbringen. Das Coaching orientiert sich am individuellen Bedarf der Studierenden: sie liefern als Klienten/Coachees die Inhalte, während der Coach die Form und den Prozess der Begleitung gestaltet. Bei LMU Teacher Coaching & Training geht es demnach nicht darum, den Lehramtsstudierenden normative Leitsätze oder Patentrezepte an die Hand zu geben; schließlich müssen die Methoden und Handlungsweisen auch zur jeweiligen Persönlichkeit passen. Ziel ist, in den Studierenden eine professionelle Haltung als Basis für den erfolgreichen Umgang mit ihren späteren beruflichen Anforderungen anzuregen und sie so zu befähigen, dass sie ihre eigenen Stärken für die Lösung anstehender Probleme einsetzen können, um künftig auch in neuen Situationen und bei ungewohnten Herausforderungen souverän und authentisch zu agieren. Der Coach unterstützt sie dabei, Möglichkeiten und Gestaltungsspielräume zu erkennen bzw. zu erarbeiten und für die Lösungsfindung zu nutzen ("Hilfe zur Selbsthilfe").

Die zentralen methodischen Elemente sind Selbsterfahrung, (Selbst-)Beobachtung, Feedback und (Selbst)Reflexion. Dabei werden teils auch Videoanalysen (z.B. anhand von Micro-Teaching) eingesetzt, da Modelle und Verhaltensweisen so leichter praktisch anwendbar werden. Studierende können auf diese Weise im geschützten Raum ihre Wahrnehmung schulen, ihre eigene Rolle/Haltung als Lehrkraft klären und Selbstvertrauen aufbauen.

Was bringt es, mitzumachen?

Studierende können sich durch Coaching & Training fit für die Anforderungen im Lehramt machen und entsprechende Kompetenzen erwerben.

Indem Studierende sich in ihren Fächern qualifizieren und Scheine erwerben, meistern sie ihr Studium, setzen sich jedoch noch nicht automatisch mit ihrem späteren Beruf und der damit zusammenhängenden Rolle sowie den Aufgaben auseinander. Das, was Lehrkräfte ausmacht, wird nicht in Klausuren oder Hausarbeiten geprüft. Sich um die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und Kompetenzen zu kümmern, liegt in der Verantwortung der Studierenden selbst; meist gibt es keinen Leistungsnachweis dafür. Aber: spätestens nach der ersten eigenen Praxiserfahrung, z.B. im Praktikum, wissen junge Lehramtsstudierende, wie wichtig genau dies ist und welchen Mehrwert ihnen ein Coaching- und Trainingsprogramm bietet.

Im Zentrum von LMU Teacher Coaching & Training steht die Weiterentwicklung der eigenen Sozial- und Selbstkompetenzen. In unterschiedlichen Formaten werden die für die Lehraufgabe essenziellen Kompetenzen – u.a. Selbststeuerung und -orqanisation, Problem- und Konfliktlösungsstrategien, Beziehungsaufbau und -management, verbale/nonverbale Kommunikation, Gesprächsführung, Wahrnehmung und Steuerung gruppendynamischer Prozesse, Präsenz im Klassenzimmer, Leadership/Führung, Resilienz – praxisnah und theoriegestützt vermittelt. Studierende erwerben so zum einen das nötige Handwerkszeug, um den Anforderungen im Schulalltag erfolgreich zu begegnen. Zum anderen haben sie die Chance, sich selbst in konkreten Situationen auszuprobieren, konstruktives Feedback zu erhalten und auf dieser Basis weiter an sich zu arbeiten.

Welche Rolle spielen die Lehrkräfte im Programm?

Erfolgversprechend ist ein solches Programm insbesondere dann, wenn die Coaches/Trainer selbst aus der Schulpraxis kommen und entsprechend weiterqualifiziert wurden.

Eine Besonderheit von LMU Teacher Coaching & Training liegt darin, dass die Studierenden die Möglichkeit haben, gemeinsam mit und von "echten Profis" zu lernen und sich durch diese unterstützen zu lassen. Die Coaches/Trainer in diesem Programm sind größtenteils selbst Lehrkräfte unterschiedlicher Fächer und Schularten mit langjähriger Unterrichtserfahrung, die speziell für diese Aufgabe weiterqualifiziert wurden. Dies ermöglicht es den Studierenden, sich authentisch mit dem Berufsbild auseinanderzusetzen und wissenschaftliche Aspekte und Themen aus ihrem Studium darauf zu beziehen. Aufgrund der großen Bandbreite der von den Coaches vertretenen Expertisen können unterschiedliche Interessensgebiete und Anliegen adäquat bearbeitet werden.

Die umfassende Qualifizierung der Lehrkräfte, die als Coaches und Trainer fungieren, ist demnach zentral für die Qualitätssicherung von LMU Teacher Coaching & Training. Hierfür wurden in einem mehrstufigen Auswahlprozess erfahrene Lehrkräfte unterschiedlicher Schularten und Fächer gewonnen, die anschließend über einen längeren Zeitraum hinweg in mehrtägigen Seminaren und Trainings aufwendig fortgebildet wurden. Zudem nehmen alle im Programm beteiligten Lehrkräfte regemäßig an Supervisionen, Intervisionen sowie diversen anderen Weiterbildungsangeboten teil, die in ganz unterschiedlichen Formaten Reflexionsanlässe bieten und bestimmte Themenfelder weiter vertiefen.

Die fundierte Ausbildung und stetige Weiterqualifizierung der Lehrkräfte kann, neben der Verbesserung der Qualität in der ersten Phase der Lehrerausbildung, als weiteres wichtiges Ziel verstanden werden. Die engagierten Lehrkräfte wiederum bringen mit ihrer Entwicklung, ihrem Lernprozess und ihren Erfahrungen als Lehrpersonen und Kollegen neue Impulse an ihre Schulen und beeinflussen damit ihre jeweiligen Umfelder - den eigenen Unterricht, die Kommunikation und den Umgang mit Schülern, Eltern, Kollegium und Schulleitung. Auf diese Weise findet eine konstruktive und zukunftsträchtige Vernetzung verschiedener Phasen der Lehrerbildung statt.

Wer darf mitmachen?

Das Programm richtet sich speziell an Lehramtsstudierende der LMU.

Die angebotenen Coachings und Trainings stehen allen eingeschriebenen Lehramtsstudierenden der LMU München offen. Das Zertifikat LMU Teacher Coaching & Training kann ausschließlich von dieser Personengruppe erworben werden.

Bei Veranstaltungen des Typs "Coaching & Training KOMPAKT: Kompetent im Lehrerberuf" sind auch Studierende anderer Universitäten, Lehrkräfte sowie Referendare nach vorheriger Anmeldung und Zulassung via Email (coaching.mzl@lmu.de) willkommen.

Welche Möglichkeiten gibt es, mitzumachen?

Studierende bestimmen selbst Art und Umfang der Unterstützung innerhalb des Programms.

Im Rahmen von LMU Teacher Coaching & Training können Lehramtsstudierende ihre Professionalisierung in die Hand nehmen und sich ihr individuelles Programm nach ihren Bedürfnissen und Interessen zusammenstellen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten: Die Studierenden entscheiden selbst, ob sie

  1. sich durch ihr gesamtes Studium hinweg begleiten lassen, 
  2. individuelle Angebote in einer bestimmten Phase ihres Lehramtsstudiums besuchen oder
  3. ein Einzelcoaching wahrnehmen.

1. Möglichkeit: das gesamte Programm durchlaufen (und dabei das Zertifikat erwerben)

LMU Teacher Coaching & Training ermöglicht den Studierenden eine umfassende Begleitung vom Studienbeginn an durch das gesamte Studium hindurch bis zum Referendariat. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Formate finden Sie hier. Alle Angebote sind in der Übersicht "Aktuelle Veranstaltungen" zu finden. Die Anmeldung erfolgt über LSF.

Bei besonderem Engagement kann das Zertifikat LMU Teacher Coaching & Training erworben werden. 

2. Möglichkeit: punktuell Angebote im Rahmen des regulären Semesterprogramms nutzen

Studierende, die nicht das gesamte Programm mit seinen Elementen durchlaufen und das Zertifikat erwerben möchten, können natürlich auch alle Angebote von LMU Teacher Coaching & Training punktuell oder phasenweise wahrnehmen. Hierfür eignen sich insbesondere die Veranstaltungen vom Typ "Coaching & Training KOMPAKT: Kompetent im Lehrerberuf".

3. Möglichkeit: selbst ein Thema einbringen und sich individuell coachen lassen

Wenn Studierende ein persönliches Anliegen haben, Unterstützung bei konrekten Eignungs- oder Entscheidungsfragen benötigen oder individuell an einem bestimmten Ziel bzw. Inhalt arbeiten möchten, können sie im Verlauf ihres gesamten Studiums bis zu drei* Einzelcoachings à 60 Minuten mit einer Lehrkraft (Coach) wahrnehmen. Eine Übersicht über alle zur Verfügung stehenden Lehrkräfte finden Sie im MZL-Portal. Die Anmeldung hierfür erfolgt via Email an coaching.mzl@lmu.de.

*Bei besonderem Bedarf und begründeter Notwendigkeit sind in Einzelfällen nach Rücksprache auch bis zu fünf Einzelcoachings möglich.

Welche Formate gibt es?

Die angebotenen Formate reichen von Einzel- und Kleingruppencoachings bis hin zu mehrtägigen Trainings.

Wir haben Angebote sowohl für Einzelpersonen (4-Augen-Gespräch) als auch für Kleingruppen und arbeiten mit innovativen Formaten - von 60-minütigen Coachings über mehstündige Trainings bis hin zu Workshops von mehreren Tagen Dauer. Alle Angebote sind direkt an dem individuellen Bedarf und Interesse der Studierenden ausgerichtet. Diese sind stets eingeladen, eigene Themen, Anliegen oder Erfahrungen einzubringen und an ihren individuellen Herausforderungen gezielt und angeleitet zu arbeiten. Die unterschiedlichen Formate bieten ihnen dafür einen geschützten Raum, in dem Reflexion stattfinden kann, eigenes Ausprobieren mit individuellem Feedback möglich ist und Lösungsansätze für spezifische Aufgaben oder Situationen erarbeitet und praktisch erprobt werden können. Dabei geht es nicht darum, den Teilnehmern "allgemeingültige Rezepte", z.B. zum Thema Konfliktprävention im Klassenzimmer oder zum Umgang mit Störungen bereitzustellen; schließlich sollen die Methoden und Handlungsweisen auch zur jeweiligen Persönlichkeit passen und praktisch anwendbar sein. Ziel ist es vielmehr, gemeinsam mit den Studierenden Mittel und Wege zu erarbeiten, ungenutzte Ressourcen zu aktivieren und die eigenen Fähigkeiten im Umgang mit Herausforderungen gezielt einzusetzen.

Eine Übersicht über die einzelnen Formate finden Sie hier.

Zu den aktuellen Veranstaltungen gelangen Sie hier.

Wie läuft ein Einzelcoaching ab?

Jedem/r Lehramtsstudierenden/r der LMU stehen während der Studienzeit drei Einzelcoachings,* also individuelle Gespräche von je 60 Minuten Dauer, zur Verfügung. Dabei bestimmen die Studierenden selbst, ob und wann sie davon Gebrauch machen und von wem sie sich coachen lassen möchten. Wenn Studierende ein eigenes Anliegen haben, Unterstützung bei konrekten Eignungs- oder Entscheidungsfragen benötigen oder individuell an einem bestimmten Ziele bzw. Inhalt arbeiten möchten, können sie sich selbst auf die Suche nach einem geeigneten Coach machen oder sich an das Team von LMU Teacher Coaching & Training wenden. Im MZL-Portal präsentieren sich alle Coaches mit ihren Themenschwerpunkten. Die Anmeldung für ein Einzelcoaching hat stets via Email an coaching.mzl@lmu.de zu erfolgen.

*Bei besonderem Bedarf und gegebener Notwendigkeit sind in Einzelfällen nach Rücksprache mit dem Team von LMU Teacher Coaching & Training auch bis zu fünf Einzelcoachings möglich.

Wie gestaltet sich der Zertifikatserwerb?

Das Zertifikat kann von eingeschriebenen Lehramtsstudierenden der LMU erworben werden. Der Zertifikatserwerb lässt sich flexibel gestalten und ist nicht zeitlich begrenzt. Die Mindestzahl von 56 Stunden ist verpflichtend. Hinzu kommt ein individuelles einstündiges Reflexions-/Entwicklungsgespräch mit einer unserer Lehrkräfte. Eine detaillierte Beschreibung und Auflistung der Anforderungskriterien finden Sie hier.

Bei Fragen rund um das neue Zertifikat können Sie sich jederzeit an das Team von LMU Teacher Coaching & Training wenden (Kontakt).

Wie erhalte ich weiterhin das Zertifikat für LehramtPRO?

LehramtPRO ...

... ist jetzt Teil von LMU Teacher Coaching & Training!

Um die Angebote für Sie als Studierende transparenter und übersichtlicher zu gestalten und eine noch ganzheitlichere, systematischere Begleitung während Ihres Studiums zu ermöglichen, wurden alle Veranstaltungen, die in der Vergangenheit im Rahmen von LehramtPRO angeboten wurde, in das aktuelle Programm von LMU Teacher Coaching & Training integriert.

Das ehemalige Zertifikat LehramtPROLMU wird durch das neue Zertifikat im Rahmen von LMU Teacher Coaching & Training ersetzt. Sollten Sie jedoch bereits begonnen haben, Leistungen für das Zertifikat LehramtPROLMU zu sammeln, stellen wir dieses natürlich in der Übergangszeit noch gerne für Sie aus. Schreiben Sie uns dafür einfach eine Email an coaching.mzl@lmu.de. Beachten Sie bitte die Voraussetzungen für den Erwerb.

Für die Ausstellung des Zertifikats benötigen wir:

  • Ihre Teilnahmeurkunden als Scan oder Photographie zusammengefasst in einem PDF,
  • Ihr Geburtsdatum,
  • Optional: Ihre Anschrift, falls Sie Ihr Zertifikat postalisch zugesandt haben möchten. Sie können das Zertifikat auch persönlich abholen.

Was kostet die Teilnahme?

Die Coaching- und Trainingsangebote stehen den Studierenden aller Lehramtsstudiengänge (alle Schularten und Fächerkombinationen) der LMU München offen und sind für diese grundsätzlich kostenlos.

Eine Übersicht über aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier.

Downloads