Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Geschichte

Studienziele und Studieninhalte

Geschichte kann als Didaktikfach innerhalb der Didaktik der Grundschule studiert werden. Die Fachdidaktik Geschichte beschäftigt sich mit dem Problem, historische Fakten und Zusammenhänge auf anschauliche Weise zu vermitteln. Sie fragt etwa, wie man innerhalb und außerhalb der Schule dazu beitragen kann, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein entwickeln, also lernen, die eigene und die Geschichtlichkeit der Welt wahrzunehmen. Als künftige Geschichtslehrerinnen und -lehrer sollen Sie vor allem lernen, sich kritisch mit Lehrplänen und Unterrichtsverfahren, mit der Auswahlproblematik, mit Geschichtsbüchern, Medieneinsatz und mit der Geschichte des eigenen Faches auseinander zu setzen. Möglichst früh werden Sie auch an konkrete Probleme der Vermittlung von Geschichte herangeführt. Für das Studium der Geschichte als Didaktikfach ist keine Eignungsprüfung zu absolvieren.

Das Studium des Didaktikfaches Geschichte besteht ausschließlich aus fachdidaktischen Veranstaltungen, einem Einführungs- und einem Vertiefungsmodul, die sich insgesamt auf vier Semester verteilen. Zunächst werden Sie im Einführungsmodul mit Gegenständen, Methoden, Grundfragen und Hilfsmitteln der Geschichtsdidaktik vertraut gemacht. Sie gewinnen erste Einblicke, wie sich historische Fakten und Zusammenhänge – schulisch wie außerschulisch – anschaulich und konkret vermitteln lassen. Am Beispiel eines ausgewählten Themenfeldes werden Ihnen im Vertiefungsmodul Forschungsprobleme sowie aktuelle Fragestellungen der Geschichtsdidaktik vermittelt. Sie erlernen, grundlegende fachdidaktische Probleme zu diskutieren, ihr bisher erworbenes methodisches und theoretisches Wissen kritisch zu reflektieren und anzuwenden sowie schriftlich angemessen zu präsentieren.

Das Anforderungsprofil für Studienanfänger umfasst neben der Hochschulreife an erster Stelle Interesse, Neugier und Problembewusstsein für historische Abläufe. Darüber hinaus ist es wichtig, solide Sprachkompetenzen mitzubringen. Das bezieht sich zunächst einmal auf das Deutsche: Ein sicherer Umgang mit Rechtschreibung und Zeichensetzung wird vorausgesetzt. Es sollte zudem eine gewisse Fertigkeit vorhanden sein, komplexe Sachverhalte schriftlich festzuhalten, sie mündlich vor Publikum zu präsentieren und auch kontrovers zu diskutieren. Auch sollten Sie bereits zu Beginn Ihres Studiums bereit sein, viel zu lesen und dies auch gerne zu tun, denn Geschichte ist ein Lesestudium. Nicht zuletzt dafür werden auch Kenntnisse in Fremdsprachen benötigt. Sie müssen darüber hinaus Wissen vermitteln wollen, über Geduld und Nervenstärke verfügen und bereit sein, pädagogische Verantwortung für Schülerinnen und Schüler zu übernehmen, denn Lehrer müssen mit Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft, unterschiedlicher Begabung und Leistungsfähigkeit umgehen können.

Studienplan

Im Rahmen des Didaktikfachs Geschichte der Grundschule studieren Sie im Umfang von insgesamt 12 ECTS Punkten folgende Module:

Modulbezeichnung Art der Veranstaltung SWS ECTS empfohlenes Semester

Didaktik der Geschichte

Basiskurs

Vorlesung oder Übung

Vorlesung oder Übung

Vertiefungskurs

3

2

2

2

3

3

3

3

1

2

3

4

 

Belegen

In der Regel ist eine Belegung (= Anmeldung) von Lehrveranstaltungen erforderlich. Über Form und Frist der jeweiligen Belegung informiert das "Prüfungsamt für Geistes und Sozialwissenschaften (PAGS)". Die meisten Belegverfahren finden über das elektronische System Lehre, Studium, Forschung "LSF" statt.

Staatsexamen

In dem Didaktikfach Geschichte ist kein Staatsexamen zu absolvieren.

Studien- und Prüfungsordnungen

Weitere Informationen

Fachstudienberatung Geschichte

MZL - Münchener Zentrum für Lehrerbildung

Informationen zum Download:

Infoblatt_Didaktikfach Geschichte