Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Biologie

Studieninhalte und Studienziele

Innerhalb einschlägiger Fächergruppen kann Biologie als Didaktikfach studiert werden. Mittelschulkinder sind Neugierig auf die sie umgebende belebte und unbelebte Welt. Diese Neugierde kann besonders gut aufgegriffen werden, wenn die Lehrkraft über ein fundiertes fachdidaktisches und fachliches Wissen in diesem Bereich verfügt.

Das Studium des Didaktikfachs Biologie vermittelt im Rahmen von zwei Modulen biologische und biologiedidaktische Grundlagen des Unterrichtsfachs Physik/Chemie/Biologie (PCB). An bayerischen Mittelschulen ist PCB eine Synthese aus den drei Fächern Physik, Chemie und Biologie und dort ein Pflichtfach.

Im Modul "Grundlagen der Biologiedidaktik" wird das biologiedidaktische Wissen vermittelt, um einen phänomen- und handlungsorientierten Heimat- und Sachunterricht zu planen und durchzuführen.

Im Modul "Konzeption und Gestaltung von Biologieunterricht" werden die wesentlichsten biologischen Themen des Heimat- und Sachunterrichts erarbeitet. Dabei geht es vor allem darum, den Studierenden grundlegende biologische Konzepte zu vermitteln, die im Heimat- und Sachunterricht der Grundschule von Bedeutung sind. Gleichzeitig erlernen die Studierenden in diesem Modul das grundlegende Handwerkzeug um phänomen- und handlungsorientierte Unterrichtsstunden mit biologischen Inhalten zu planen.

Das Studium dient dazu, die biologischen Lehrplaninhalte des Heimat- und Sachunterrichts fachlich zu erarbeiten und gleichzeitig die Fähigkeit zu erwerben, einen handlungs- und phänomenorientierten Unterricht auf der Basis des eigenen biologischen Wissens zu entwickeln.

Studienplan

Im Rahmen des Didaktikfachs Biologie der Mittelschule studieren Sie folgende Module:

Modulbezeichnung

Modulteile

Art der

Veranstaltung

SWS

ECTS

Prü-

fung

Seme-

ster

P1:

Grundlagen der Biologiedidaktik

Grundlagen der Biologiedidaktik für die Grundschule und Sekundarschule I

 
Vorlesung


  2


  3


MTP


1.

Grundlagen der Biologiedidaktik für die Grundschule und Sekundarschule I


Seminar


  2


  3


MTP


 2.

P2:

Biologische Phänomene

Biologische Phänomene in der Mittelschule I

Vorlesung

2

2

 MTP

1.

Biologische Phänomene in der Mittelschule I

Übung

1

1

VL

1.

Biologische Phänomene in der Mittelschule II

Vorlesung

2

2

 MTP

 2.

Biologische Phänomene in der Mittelschule II

Übung

1

1

VL

2.

P3:

Konzeption und Gestaltung von Biologieunterricht

Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen an Mittelschulen

Übung

4

3

VL

3.

Unterrichtsmodelle für die Sekundarstufe I

Seminar

2

3

VL

4.

P4:

Konzeption und Gestaltung von Biologieunterricht II

Lehren und Lernen im Schuleinsatz an Mittelschulen

Seminar

2

3

MTP

5.

 

Belegen

In der Regel ist eine Belegung (= Anmeldung) von Lehrveranstaltungen erforderlich. Über Form und Frist der jeweiligen Belegung informiert das "Prüfungsamt für Biologie" bzw der Bereich der "Didaktik der Biologie". Die  Belegverfahren finden über das elektronische System Lehre, Studium, Forschung "LSF" statt.  

Modulprüfungen

Eine Modulprüfung ist bestanden, wenn sie mit "bestanden" oder mit mindestens "ausreichend" (4,0) bewertet ist. Die Wiederholung einer bereits bestandenen Modulteilprüfung zur Notenverbesserung ist nur in der darauffolgenden Klausur möglich. Eine nicht bestandene Modulprüfung oder Modulteilprüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

Staatsexamen

In dem Didaktikfach Biologie ist ein schriftliches Staatsexamen zu absolvieren.

Studien- und Prüfungsordnungen

Weitere Informationen

Fachstudienberatung Biologie

MZL - Münchener Zentrum für Lehrerbildung#

Informationen zum Download:

Didaktikfach Biologie