Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Physik

Studieninhalte und -ziele

Im Lehramtsstudium für Mittelschulen kann Physik als Unterrichtsfach oder innerhalb einer Fächergruppe als Didaktikfach studiert werden.

Der Lehrplan der Mittelschule führt im Fächerverbund PCB (Physik/Chemie/Biologie) Themenbereiche und Inhalte auf, die für einen erfolgreichen Unterricht ein breites physikalisches Fachwissen voraussetzen. Zusätzlich sind auch umfangreiche Kenntnisse aus der Fachdidaktik und praktische Experimentierfertigkeiten notwendig, um komplexe physikalische Sachverhalte für Lernende der Mittelschule schülergerecht zu vermitteln.

Zu Beginn des Studiums vermittelt ein Seminar ein breites fachdidaktisches Grundwissen über physikspezifisches Lehren und Lernen. Die Inhalte des Seminars reichen von Wissen über das Experimentieren im Physikunterricht, die Elementarisierung physikalischer Inhalte, den Einsatz moderner Medien, Schüler(fehl)vorstellungen bis hin zu Wissen über Unterrichtsmethoden und die Planung von Physikstunden.

Darauf aufbauend erfolgt in einem weiteren Seminar, die praktische Anwendung des erworbenen fachdidaktischen Wissens. Hier werden Unterrichtssequenzen zu einzelnen physikalischen Themen geplant, vor einer Schülergruppe gehalten und im Seminar reflektiert.

In den Vorlesungen und Übungen zur Schulphysik werden fachwissenschaftliche Grundlagen aus den Themenbereichen Mechanik, Elektrizitätslehre, Optik und Wärmelehre vermittelt.

Das Experimentierseminar dient dazu, praktische Experimentierfertigkeiten und Wissen über die Einbindung und Durchführung von Experimenten in den bzw. im Physikunterricht zu erwerben.

Studienplan

Im Rahmen des Didaktikfachs Physik der Mittelschule studieren Sie folgende Module:

 Der folgende Studienplan ist vorläufig. Es können noch Änderungen vorgenommen werden!

Modulbezeichnung

Modulteile

Art der

Veranstaltung

SWS

ECTS

Prü-

fung

Seme-

ster

P1:

Aspekte physikbezogenen Lernens und Lehrens

Einführung in die Physikdidaktik

Seminar

2

3

MTP

1.

Aus den Wahlpflichtlehrveranstaltungen WP 1.2 und WP 1.3 ist WP 1.3 auszuwählen, wenn das studienbegleitende Praktikum im Didaktikfach Physik abelegt wird, ansonsten wird WP 1.2. gewählt

WP 1.2 Unterrichtsmethodik an Hauptschulen

Seminar

2

3

MTP

2.

WP 1.3 Gestalten und Erproben von Lernumgebungen

Seminar

2

3

MTP

2.

P2:

Physik in der Hauptschule A

 

Vorlesung Schulphysik I

Vorlesung

1

 


(3)

 

 

 

 

MP

1.

Übung zur Vorlesung Schulphysik I

Übung

1

1.

Vorlesung Schulphysik II

Vorlesung

1

 


(3)

2.

Übung zur Vorlesung Schulphysik II

Übung

1

2.

P3:

Physik in der Hauptschule B

Vorlesung Schulphysik III

Vorlesung

1

(3)

 

MP

3.

Übung zur Vorlesung Schulphysik III

Übung

1

3.

Vorlesung Schulphysik IV

Vorlesung

1

(3)

4.

Übung zur Vorlesung Schulphysik IV

Übung

1

4.

P4:

Schulbezogenes Experimentieren

Schulbezogenes Experimentieren

Seminar

2

3

MP

5.

freiwillig, aber zur Examensvorbereitung empfohlen:

Repetitorium zur Fachdidaktik

Seminar

2

--

--

6.

Belegen

In der Regel ist eine Belegung (= Anmeldung) von Lehrveranstaltungen erforderlich. Die meisten Belegverfahren finden über das elektronische System Lehre, Studium, Forschung "LSF" statt.

Modulprüfungen

Eine Modulprüfung ist bestanden, wenn sie mit "bestanden" oder mit mindestens "ausreichend" (4,0) bewertet ist. Eine nicht bestandene Modulprüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Die Wiederholung einer bereits bestandenen Modulprüfung oder Modulteilprüfung zur Notenverbesserung ist nicht möglich.

Staatsexamen

In dem Didaktikfach Physik ist ein schriftliches Staatsexamen zu absolvieren.

Ansprechpartner

Fachstudienberatung Physik

MZL - Münchener Zentrum für Lehrerbildung

Informationen zum Download:

Infoblatt Didaktikfach Physik