Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

LehramtPRO - Das Professionalisierungsprogramm des Münchener Zentrums für Lehrerbildung

24.02.2021

Wie führe ich eine Klasse und wie trete ich in der Klasse auf? Wie motiviere ich meine Schüler:innen? Wie gehe ich mit Disziplinschwierigkeiten im Klassenzimmer um oder, noch besser, wie vermeide ich derartige Schwierigkeiten?

lehramtpro_blog_315Solche oder so ähnliche Fragen stellen sich Lehramtsstudierende häufig, wenn sie ein Praktikum beginnen. Dabei schwingt in der Regel die Sorge mit, ob es einem gelingt, einen guten Draht zu den Kindern und Jugendlichen zu bekommen und Wissen gut vermitteln zu können.

Was ist LehramtPRO?
Das Münchener Zentrum für Lehrerbildung (MZL) bietet mit LehramtPRO Möglichkeiten zur Professionalisierung. Engagierte Lehramtsstudierende erhalten attraktive Angebote zur Entwicklung ihrer Lehrerpersönlichkeit, die das reguläre Studienangebot ergänzen sollen. In Kursen und Workshops werden lehramtsbezogene Schlüsselqualifikationen nahe an der Praxis vermittelt. Im Zentrum stehen dabei die kompakte und berufsfeldorientierte Wissensvermittlung sowie die Übung lehramtsspezifischer Fähigkeiten und Fertigkeiten. Auch Lehrkräfte sowie Referendar:innen sind in den Kursen willkommen. Getreu dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ sind unsere Dozent:innen zum überwiegenden Teil Lehrkräfte im Schuldienst. Das MZL möchte gerade diesen Austausch mit der Schulpraxis fördern.
Die hohe Qualität der Lehramtsausbildung an der LMU soll sowohl durch eine hervorragende wissenschaftliche Fundierung, als auch durch einen konkreten Professionsbezug zum Ausdruck kommen. Lehramtsstudierende äußern vielfach den Wunsch, in ihrem Studium gezielter auf das Referendariat und die Praxis des Lehrerberufs vorbereitet zu werden. Das MZL hat daher sein Professionalisierungsprogramm über die Jahre weiterentwickelt, das die Teilnehmer:innen auf das Referendariat vorbereitet und sie für den Lehrberuf fit machen soll. LehramtPRO - Das Professionalisierungsprogramm verfolgt verschiedene Zielrichtungen. Es möchte den Studierenden dabei helfen, die Übergänge zwischen Schule, Universität und Referendariat bis hin zum späteren Berufsleben leichter zu gestalten. So unterstützt LehramtPRO die Studienanfänger:innen bereits beim Eintritt in die Universität, indem es spezielle Veranstaltungen zum Studienbeginn anbietet. Dazu gehören beispielsweise das Orientierungsmodul, eine Kombination aus Orientierungspraktikum und einer begleitenden Reflexionsveranstaltung, oder auch die Starter-Workshops. Neben dem Eintritt in die Universität ist auch der Übergang ins Referendariat häufig mit Problemen verbunden. Um die Studierenden auch hierbei zu unterstützen, veranstaltet das MZL jedes Jahr im Dezember die „Woche des Referendariats“, die von einschlägigen Workshops flankiert wird. Große Resonanz finden auch das mehrtägige „Münchner Lehrertraining“, das im Rahmen von LehramtPRO regelmäßig angeboten wird. Es gibt den Teilnehmer:innen das Rüstzeug für ein erfolgreiches Referendariat an die Hand. Sie lernen unter anderem Disziplinschwierigkeiten entgegenzuwirken und mit kritischen Situationen umzugehen sowie Elterngespräche zu führen.

 

Die sechs Schwerpunkte von LehramtPRO

lehramtpro_blog_535

Seit dem Sommersemester 2020 wurden über Lehrerpersönlichkeit entwickeln hinaus fünf weitere Schwerpunkte entwickelt und in das Programm aufgenommen: Diversität, Digitale Bildung, Internationalisierung, Politische Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dies sind Themenbereiche, die schulisch aber auch gesamtgesellschaftlich aktuell im Fokus stehen.

Unsere Gesellschaft ist zunehmend von Vielfältigkeit geprägt, was sich auch in den Klassenzimmern deutlich zeigt. Lehrkräfte benötigen daher spezifische Kompetenzen im Umgang mit sprachlich, kulturell und religiös heterogenen Schulklassen, die sie in unseren Workshops erlernen können. Digitalisierung betrifft heutzutage nahezu alle Bereiche der Lebens- und Arbeitswelt. In der Schule bietet sie gerade auch in Zeiten von Corona Chancen und Möglichkeiten, um Unterricht und Lernprozesse zu bereichern und zu individualisieren. Bei LehramtPRO werden (künftige) Lehrkräfte darin unterrichtet, ihre Schüler:innen an den Möglichkeiten der digitalen Welt aktiv teilhaben zu lassen. Der Schwerpunkt Internationalisierung zielt darauf ab, die Mobilität von künftigen Lehrkräften zu fördern und interkulturelle Kompetenz zu erlangen. Darüber hinaus sollen Lehrkräfte auch Methoden und didaktische Werkzeuge kennenlernen, um bei Schüler:innen den Erwerb von interkultureller Kompetenz anzustoßen und zu fördern. Lehrkräfte sind Botschafter:innen der Demokratie und müssen sich ihrer wichtigen Rolle im Prozess der Demokratiebildung bewusst sein. Nur so kann es gelingen, dass sie Schüler:innen anleiten und motivieren können, sich im gesellschaftlichen Wandel zu orientieren und diesen in demokratischer Weise mitzugestalten. Nachhaltigkeit ist ein Gebot unserer Zeit. In diesem Schwerpunkt haben Lehramtsstudierende die Möglichkeit, sich mit der Thematik multiperspektivisch auseinanderzusetzen. Darüber hinaus erfahren sie, wie Bestandteile und Inhalte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) unterrichtet, in fachspezifischen sowie fachübergreifenden Bildungskontexten verankert und in den täglichen Schulbetrieb integriert werden können.
Über dieses spezifische Wissen hinaus verhelfen die Angebote von LehramtPRO den Teilnehmer:innen zu mehr Selbsterfahrung in berufsfeldtypischen Situationen und damit nicht zuletzt auch zu einer fundierteren Reflexion der persönlichen Eignung für den Lehrerberuf. Wer sich besonders engagiert, kann das Zertifikat LehramtPRO erwerben. Das MZL möchte hierdurch besondere Leistungen von Lehramtsstudierenden würdigen und dokumentieren. Das Zertifikat kann unter bestimmten Voraussetzungen in den einzelnen Schwerpunkten erworben werden. 


Das aktuelle Programm und Hinweise zum Zertifikatserwerb finden Sie unter www.mzl.lmu.de/lehramtpro 

MZL-Team


Servicebereich