Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

"Zweifeln, fühlen, reflektieren - konfligierende Anforderungen der Grammatikdidaktik Deutsch?"

07.06.2018 um 00:00 Uhr

Gastvortrag von Prof. Dr. Björn Rothstein am 25.06.2018 an der LMU München

In Kooperation mit der Professur für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Ludwig-Maximilians-Universität München lädt der Fachverband Deutsch (Landesverband Bayern) zu einem Gastvortrag mit Diskussion ein.

Bushaltestelle Universität

Die gegenwärtige Grammatikdidaktik Deutsch für den Deutschunterricht an Schulen in Deutschland geht letztlich immer noch davon aus, dass seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur über "muttersprachliche" Kompetenzen des Deutschen verfügen, sondern auch über ein stilistisches und textuelles Gespür dafür, was sprachlich "richtig" ist. Dass dabei ganze Schülergruppen marginalisiert werden, liegt auf der Hand. Gleichzeitig besteht auch für diejenigen Schülergruppen, die die notwendigen sprachlichen Voraussetzungen erfüllen, das Problem, dass das vermittelte explizite grammatische Wissen zum Teil den eigenen "muttersprachlichen" Kompetenzen widerspricht, beispielsweise bei sprachlichen Zweifelsfällen oder der Verwendung des Konjunktivs. Björn Rothstein problematisiert diese Annahme in seinem Vortrag anhand von empirischen Belegen. Gesucht wird nach Lösungsansätzen.

Björn Rothstein absolvierte das Referendariat für das Lehramt an Gymnasien in Baden-Württemberg und ist seit 2008 Professor für Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik an der Ruhr-Universität Bochum.

Aktive Lehrkräfte können für die Teilnahme eine Fortbildungsbestätigung erhalten. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: 25.06.2018, 14:15-15:45 Uhr

Ort: Seminarraum S006, Schellingstr. 3 (Vordergebäude)