Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrerbildung der LMU München nimmt europäische Perspektiven in den Blick

04.12.2018

Kontroversen über Wertefragen und Identität(en) dominieren momentan den politischen Diskurs in und über Europa. Daran knüpft das Projekt „Werte in Europa (WIE) – Europa erlesen und über Europa reden“ an, das von Prof. Dr. Sabine Anselm und OStR Winfried Adam (Forschungsstelle Werteerziehung und Lehrerbildung) entwickelt wurde, und für 2019 eine Vollförderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen des Programms „Hochschuldialog mit Südeuropa“ erhält.

Ziel des Vorhabens ist es, gemeinsam mit dem italienischen Lernpartner (Prof. Dr. Sonja Kuri, Universität Udine) Fragen der Wertebildung und des gegenseitigen Verstehens unterschiedlicher, kulturell gewachsener Vorstellungen mittels literarischer Texte zu erkunden. Der literarischen Ausformung europäischer Identität(en) und Wertvorstellungen wird dabei besondere Aufmerksamkeit gewidmet: Europas Geschichte erzählt sich in Geschichten. Diese gemeinsame europäische Lektüre soll mittels didaktischer Analyse reflektiert werden und als Ansatzpunkt für die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für das Fach Deutsch dienen. In einem weiteren Schritt werden die konzipierten Materialien im Herbst 2019 erprobt und über das bereits etablierte, phasenübergreifende Fortbildungsformat der Brückensteine („Universität trifft Schule“) in eine breitere Öffentlichkeit getragen.

Die konkrete Ausgestaltung des Projektvorhabens erfolgt jeweils während einer Woche im Juni und im Oktober 2019 mit gemeinsamen deutsch-italienischen Blockseminaren in München und in Udine/Triest. Fortgeschrittene Lehramtsstudierende im Fach Deutsch (vorzugsweise mit Zweitfach Gesellschaftswissenschaften oder Fremdsprachen) und Referendarinnen und Referendare sind eingeladen, sich an dieser deutsch-italienischen Kooperation zu beteiligen. Hierzu wird es im Februar 2019 eine gesonderte Ausschreibung geben, um qualifizierte Interessenten zu gewinnen.

Weitere Informationen unter www.brueckensteine.uni-muenchen.de