Münchener Zentrum für Lehrerbildung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ungleichheit im (digitalen) Klassenzimmer – welche Rolle spielt die Wahrnehmung der Lehrkraft?

Termin 19.05.2021, 17 - 18:30 Uhr
Ort online
Zielgruppe Lehramtsstudierende aller Schularten
Anmeldeschluss -
Max. Teilnehmer -
Organisation PI-ZKB
Anrechnung
LehramtPRO Zertifikat Schwerpunkt Lehrerpersönlichkeit (Vertiefung)

Beschreibung

In einem Klassenzimmer soll es fair und gerecht zugehen. Wer fleißig ist und ordentlich lernt, bekommt gute Noten, faule Störenfriede haben es dagegen schwer. Frei nach dem Motto: „Wer sich anstrengt, kann alles erreichen“. Dass dies einer wissenschaftichen Überprüfung nicht standhält, ist spätestens seit dem OECD Vergleich von Bildungsabschluss und Elternhaus bekannt. Die Gründe für Ungleichheit sind jedoch vielfältiger und gehen über ein reines Mehr an Ressourcen hinaus. Die Veranstaltung beleuchtet, welche Rolle die Lehrkraft selbst bei der Entstehung und Verstärkung von Ungleichheiten spielt. Ermutige und ermahne ich alle Kinder gleichermaßen? Und bei welchen Schüler:innen gebe ich im Zweifel doch eher die schlechtere oder die bessere Note? Diese Fragen sollen nach einem fundierten Impulsvortrag kritisch diskutiert werden. 

 Anmeldung über das PI-ZKB

Bitte beachten Sie die Anmeldehinweise (pdf, 135 KB)!